© Copyright 2018 Renate Hild
Hier finden Sie eine Übersicht unserer Inspiration
RENATE HILD

Die in Markgröningen lebende Malerin zeigt Ihre Bilder.





Renate Hild

Die in Markgröningen lebende Malerin zeigt  Ihre  Bilder, in denen das mystische Spiel der Maskenträger, die verschwenderische oder stille Pracht der Bauten entlang der Kanäle und romantische Gedanken an eine Gondelfarhrt lebendig werden lassen. Während etlicher mehrtägiger Aufenthalte in Venedig im Verlauf
der vergangenen Jahre wurde sie vom seltsamen Zauber der Stadt in Italien erfasst und seither schuf sie immer wieder Werke, in denen sie
deren märchenhafte Geheimnisse sichtbar macht.
INSPIRATION
DAS GERADE ERZEUGT SPANNUNG, WECKT UNSERE AUFMERKSAMKEIT.
LÄSST UNS INNENHALTEN.





Das gerade erzeugt Spannung, weckt unsere Aufmerksamkeit. Lässt uns innehalten. Denn dort, im Bild, scheint die Zeit für einen kurzen Bruchteil eines Augenblickes eingefroren zu sein. Farbe, die sich ebenso aufdrängt wie sie wieder entgleitet. Farbe, die uns ständig entgegenkommt. Renate Hild malt Szenen wie z.B. Figuren und Menschen in Momentaufnahmen, in Abläufen von Zeit und Raum.
TITEL DER ARBEIT:
,,COLORADO'' , ODER AM ANFANG WAR DAS ROT

,,Colorado'' -, oder am Anfang war das Rot

Aus einem energiegeladenen roten Urknall entsteht Neues. Das Chaos ist in Form glatter Lackoberfläche geordnet. Auf dem purpurnen Nährboden entstehen Bäume, Birken, die wiederum nur, wenn gleich die Bildgruppe einrahmend, Ausdruck eines Zwischenstadiums einer evolutionären Entwicklung zu anderen Formen und Objekten sind - möbel ähnliche Elemente spannen den Bogen weiter.
,, MENSCHEN AM FLUSS''

Dort werden schemenhaft Gestalten dargestellt, durch Form und Farbgestaltung Teil eines bedrohlichen, dramatisch zugespitzten Geschehens.
COLLAGEN

Aufwendige Schichtmalerei in verschiedenen Materialien wie Sand, Asche, Papier in Acryl, Öl und Lack.
,,MENSCHEN IN DER STADT''

Begegnen wir den Menschen in der Gegenwart in der Zukunft. Bei diesen Bildern ergänzen sich Figuratives und Abstraktes zu einer individuelle Art der Bildschöpfung.
DER MENSCH WIRD ABSTRAHIERT UND NEU ZUSAMMENGESTZT

Konkrete Bilder mit abstrakter Gestaltung in Lack, Öl und Acryl.
MUSIK UND MARMOR

Lack - Öl 2007
DIE FARBEN DER MEERE

Acryl - Öl 2007
Die Aphrodite aus dem Schaum des Meeres Göttin der Liebe, Schönheit und Verführung die aus dem Meer Aufsteigende

Öl 2007
RENATE HILD
AUSSTELLUNG ELEMENTE 2007
Wasser ist der Quell aller Lebensarten. Gefühle und Emotionen werden hervorgerufen.

Acryl 2006
Abendstimmung

Collage Acryl - Öl
Sonnenuntergang am Meer

Acryl  2006
RENATE HILD

Experimentelle, moderne und teils gegenständliche Bilder aus der Natur in Lasurtechnik oder Primamalerei. Teils surrealistisch in Mischtechnik (Öl und Acryl) aber stets mit Inhalt und erkennbarem, authentischen Ausdruck zeigt die Markgröninger Künstlerin Renate Hild. Ihr vitaler Malstil, der von dynamischer Bewegtheit, auch lebendigen Ausdruck sowie harmonische Bildkompositionen durch virtuosen Einsatz von Farben und Formen geprägt wird, verdeutlicht sich darin. Immer wieder erscheinen auch geometrische Elemente als Symbolformen darin. Markante Linien setzt die Malerin ein, mit denen in einer Bildkomposition Räumlichkeit sichtbar gemacht wird.
AUSSTELLUNG- IM FLUSS

Menschen am Fluss
Der Fluss geleitet durch einen Tunnel. Still fließt das Wasser umrahmt von feurigen
Bildern. Ein Boulevard schweigend, zeitlos zwischen Fließen und Beobachten.
Ausstellung- IM FLUSS

Es gibt keine Nacht,
Es gibt keine Stadt,
Es gibt kein Wasser,
Es gibt nur diesen Moment,
wenn das Boot am Fluss anlegt,
die Sonne hinter den aufragenden Gemäuern untergeht und die Musik ihre Stimme erhebt.
Die Nacht zieht dann wie ein großer Vogel über den Fluss, und legt sich auf die Menschen am Ufer,
die erwarten, was niemand weiß und etwas zu Füssen gelegt bekommen, dass keiner erträumt.
DER MENSCH STEHT AUCH NACH WIE VOR IM MITTELPUNKT DER KÜNSTLERISCHEN AUSEINANDERSETZUNG IN DEN ARBEITEN VON RENATE HILD


FASZINIERENDE UNTERWASSERWELT


In kräftigen Farben mischen sich Realismus und Surrealismus. Blumen in ungewöhnlicher Sehensweise, Landschaften detailgetreu und doch so anders. Die schöpferische Kraft und Inspiration bezieht Renate Hild aus ihren Reisen. Die passionierte Hobbytaucherin nimmt den Betrachter mit auf Tauchgang. Wer sich in die Bilder versetzt, entdeckt eine faszinierende Unterwasserwelt.
Altar der Meere -,,Heile Welt (Paradies),, Hier und Heute'', ''Gegenwart'', wir Menschen sollten nicht in diese schöne wunderbare Welt eingreifen. ,,Gefahren und Tod''. Nicht wir Menschen sind bedroht. Wir aber bedrohen die Unterwasserwelt.
ALTAR DER MEERE- ,,HEILE WELT'' (PARADIES)


11 SEPTEMBER 2001
TSUNAMI


HEIMATLOS UND VERTRIEBEN

Acryl 80x100

Der Mensch steht auch nach wie vor im Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung in den Arbeiten von Renate Hild. Vitaler Farbeinstanz kennzeichenen ihre Bilder in Acryl und Öl. Die stets latente Konkurrenz aus Flächen und räumlichen Bildbestandteilen, aus Farbwerten und aus zeichnerischen Elementen steigert sich hier gegenseitig.

Wir verwenden Cookies, um die Funktion unserer Webseite zu gewährleisten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.